what-are-microformats-de

Revision as of 22:39, 7 January 2007 by TomJ (Talk | contribs)
(diff) ←Older revision | Current revision (diff) | Newer revision→ (diff)

Jump to: navigation, search

Das Konzept der Mikroformate lässt sich am besten mit einem Beispiel erklären: Angenommen, auf einer Website steht der folgende (X)HTML-Code:

<div>Hier sind meine Kontaktinfo's:
Max Mustermann,
Musterweg 42,
55666 Musterstadt
+49(0)1234-56789</div>

Für jeden Menschen, der sich mit dem deutschen Postsystem etc. auskennt, stellt die “Entschlüsselung” dieser Daten kein Problem da – Sie erkennen sofort, wo Max wohnt und was seine Telefonnummer ist. Ein Computer dagegen könnte höchstens die Telefonnummer anhand ihrer typischen Form erkennen. Daher hat man sich auf standardisierte Formate geeinigt, die auch von Maschinen erfassbar sind, die Microformats (dt. Mikroformate). Das Mikroformat für Personen und Organisationen ist hCard. Das obige Beispiel sieht im hCard-Format so aus:

<div class="vcard">
 <span class="fn">Max Mustermann</span>
 <div class="adr">
  <div class="street-address">Musterweg 42</div>
  <span class="locality">Musterstadt</span>, 
  <span class="postal-code">55666</span>
 </div>
 <div class="tel">+49(0)1234-56789</div>
</div>

Diese “digitale Visitenkarte” kann nun digital weiterverarbeitet werden, z. B. könnte man sie in das Adressbuch des Computers übernehmen. (Falls Sie sich wundern, warum im Code “vcard” – nicht “hcard” – steht: Das bereits bestehende vCard-Format wurde größtenteils übernommen.)

what-are-microformats-de was last modified: Wednesday, December 31st, 1969

Views